5. Spieltag
02.09.2012
Ergebnis
Der SKV aus Hähnlein konnte die von Trainer Peter Keller gestellte Forderung nach dem ersten Saisonsieg umsetzen. Für dieses Vorhaben setzte Trainer Keller auf folgende Elf: Thorben Link, Mario Flauaus, Jan Rechel, Steffen Wackenhut, Vasile Turcanu, Christoph Gräff, Patrick Diem, Christofer Starke, Peter Keller, Bodo Kiessling und Khalid Hassani. Ergänzt wurde das Team von Mirco Müller, Ramo Alagic, Florian Schäfer, Marco Flauaus und Matthias Murschel.

Keller lies zu Beginn des Spiels ein aggressives Offensivpressing spielen, um den Gegner möglichst früh unter Druck zu setzten, leider ergab sich hieraus keine klare Torchance, doch es schien als ob der SKV den Gegner heute nach allen Regeln der Kunst auseinander nehmen wollte. Khalid nutzte die Unordnung nach einer durch das Pressing entstandenen Ecke nach schöner Verlängerung von Steffen zur 1:0 Führung. Alles lief soweit nach Plan, doch der SKV konnte seine Überlegenheit spielerisch nicht verwerten, man war zwar die klar bessere Mannschaft doch klare Torchancen blieben zunächst ungenutzt und im späteren Verlauf der ersten Hälfte versäumte man es sich weitere Chancen zu erspielen. Der Gegner aus Hahn war glücklicherweise auch nicht fähig einen ernstzunehmenden Gegner für den SKV darzustellen. Mit etwas Ruhe und Routine hätte man sich in der ersten Spielhälfte noch klarere Torchancen herausspielen müssen und das Ergebnis auf einen komfortablen Stand bringen müssen, aber es ging mit 1:0 in die Halbzeit.

Die Vorgabe für Halbzeit zwei war klar, die Fehler der ersten Hälfte abstellen und dann durch kontrollierte Offensive Spiel und Gegner kontrollieren. Doch kurz nach Wiederanpfiff stand es plötzlich 1:1, Vasile verwandelte für die Gäste eine schwache Flanke zum Ausgleich, ohne Torchance für Hahn stand es plötzlich 1:1, und es sollte nicht besser werden. Das Spiel der Heimmannschaft gestaltete sich nach diesem Schock zusehends mühsamer, und so konnte Hahn einen Konter zur 2:1 Führung nutzen, auch wenn hierbei ein starker Abseitsverdacht bestand. Dennoch gelang es dem SKV noch einmal alles in die Waagschale zu werfen und die drohende Heimniederlage abzuwenden. Zunächst konnte Patrick, besser bekannt auch als "Mounty" eine unübersichtliche Situation im Strafraum zum 2:2 Ausgleichtreffer nutzen. Jetzt waren noch 10 Minuten zu spielen, der SKV wollte unbedingt den ersten Dreier. Nach einem schönen Zuspiel von Jan gelang dem eingewechselten Matthias, besser bekannt als "Sunshine" ein Traumtor, mit links setzte er seinen Schuss unhaltbar in den rechten Winkel.

Im Endeffekt überragte die Erleichterung über den ersten Dreier die stellenweise schlechte Leistung der Heimelf. Im nächsten Punktspiel beim SV Weiterstadt wird eine deutliche Leistungssteigerung von Nöten sein, um etwas Zählbares nach Hähnlein zu bringen. Positiv ist weiterhin, dass der SKV diese Saison noch ungeschlagen ist, obwohl er sein vollständiges Leistungspotential noch nicht über die volle Spieldauer abgerufen hat. Deswegen hofft der Trainer, dass seine Schützlinge nicht den altbekannten Spruch von Ansgar Brinkmann("Bin bis 5 Uhr in meiner Stammkneipe erreichbar") bemühen, sonder vielmehr mit voller Einsatzfähigkeit am nächsten Sonntag beim Tabellenführer antreten.