6. Spieltag
09.09.2012
Ergebnis
Mit dem ersten Saisonsieg im Rücken ging es für den SKV an diesem schönen Spätsommertag zum Tabellenführer SV Weiterstadt II. Es wurde die von Trainer Keller erwartete schwere Aufgabe, hinzukam noch, dass die sich die Verletungssorgen des SKVs nicht verkleinert haben, so standen aus dem aktuellen Kader 10 Spieler nicht zur Verfügung. Dennoch gelang es eine schlagkräftige Truppe aufzustellen, es spielten:
Thorben Link, Peter Keller, Jan Rechel, Steffen Wackenhut, Bodo Kiessling, Christoph Gräff, Patrick Diem, Mirco Müller, Christofer Starke, Timothy Cox und Khalid Hassani. Ergänzt wurde das Team von Marco Flauaus, Ramo Alagic, Florian Schäfer, und Florian Ernst.

Die taktische Vorgabe gegen den bekannt spielstarken Gegner aus Weiterstadt sah vor, den Gegner kommen zu lassen, um aus einer gesicherten Deckung heraus den ein oder anderen Konter zu setzen. Dies sah zu Spielbeginn auch recht gefällig aus, die Heimelf konnte sich keine Torchancen erspielen. Doch in der 11. Spielminute ging Weiterstadt durch einen zumindest zweifelhaften Elfmeter mit 1:0 in Führung. Und es kam noch schlimmer für den SKV, nach einem Fehler im Spielaufbau nutzte Weiterstadt die Unordnung in der Hähnleiner Mannschaft zur 2:0 Führung in der 13. Spielminute. Der SKV kam nun besser in die Partie konnte dem Gegner nun etwas Ernsthaftes entgegensetzen. Im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte kamen beide Mannschaften nicht weiter zu nennenswerten Torchancen, lediglich Bodo Kiessling hatte eine Minute vor der Halbzeit die Riesenchance frei vor Weiterstadts Torhüter den Spielstand zu verkürzen, doch der wenig geprüfte Schlussmann konnte den Schuss parieren.

Zur zweiten Halbzeit musste Trainer Keller zwei verletzungsbedingte Wechsel vornehmen Marco kam für Jan und Florian Ernst für Mirco Müller. Hähnlein war nun das bessere Team, was wohl vor allem dem Umstand geschuldet war, das Weiterstadt die Führung verwaltete. Es gelang den Gästen zwar sich die eine oder andere Chance zu erspielen, allen war jedoch gemein, dass diese wenig zwingend waren. Die Einwechslung von Ramo für Christoph sollte neuen Schwung ins Mittelfeld bringen, doch es ergaben sich einfach keine klaren Möglichkeiten. So kam es wie es kommen musste und Weiterstadt konnte durch zwei Standardsituationen das Ergebnis noch ausbauen, leider gelang es nicht den Ball gegen die hochgewachsenen Weiterstädter aus dem Zentrum zu klären. Doch in der Schlussminute konnte der SKV durch Bodo noch den Ehrentreffer erzielen.

Eine alte Fußballweisheit besagt: "Hätte, wenn und aber stehen nicht auf dem Platz", doch es wäre wohl eine interessantere zweite Hälfte geworden, hätte Bodo kurz vor dem Seitenwechsel verkürzen können, so bleibt jedoch unter dem Strich eine engagierte Leistung der Gäste aus Hähnlein und ein Ergebnis, dass vielleicht um das ein oder andere Tor zu hoch ausgefallen ist. Doch es bleibt nur kurz Zeit zum durchatmen, denn am Donnerstag steht bereits das Pokalspiel gegen den VFR Eberstadt in Hähnlein an.