26. Spieltag
28.04.2013
Ergebnis
Nach der zum Teil unglücklichen Niederlagenserie befand sich der SKV nur noch einen Zähler vom Tabellenende entfernt, mit dem heutigen Gegner aus Griesheim kam ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf auf den Sportplatz zur Gänseweide. Im Hinspiel unterlag man der Mannschaft aus Griesheim nach schwacher Leistung verdient mit 3 zu 2 Toren, am heutigen Sonntag war dies keine akzeptable Option. Für die nötigen 3 Punkte vertraute Trainer Keller folgender Mannschaft von Beginn an: Marcel Fischer, Tobias Nickel, Steffen Wackenhut, Christoph Gräff, Vasile Turcanu, Patrick Diem, Mirco Müller, Dominik Immel, Rouven Immel, Timothy Cox und Christopher Starke. Ergänzt wurde die Mannschaft von Peter Keller, Jan Rechel, Kevin Jährling und Chris Knörr.

Mit dem Anpfiff ergab sich ein deutliches Bild für die Zuschauer, die Heimmannschaft war sofort präsent, nahm die Zweikämpfe an und bemühte sich das gegnerische Tor ins Visier zu nehmen. Nach einer Viertelstunde hätte Christopher Starke das 1:0 erzielen müssen, nach einem schnörkellos vorgetragenen Konter schob er den Ball leider am Gehäuse vorbei. Hähnlein blieb auch im Anschluss die dominante Mannschaft, das Spiel im letzten Drittel gestaltete man jedoch zu umständlich. Erst mit einer Standardsituation konnte der SKV in Führung gehen, ein von Peter Keller stramm geschossener Freistoß zentral vor dem Croatia-Gehäuse schlug unhaltbar in den Maschen ein. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hätte der SKV nach Standardsituationen das Ergebnis noch ausbauen können, doch es fehlte im Abschluss an Präzision.

Nach dem Seitenwechsel gelang es dem SKV nicht mehr ganz das dominante Spiel der ersten Hälfte aufrecht zu erhalten, Croatia kam zwar nicht zu nennenswerten Torchancen, dem SKV gelang aber selbst auch nichts Produktives mehr. Nach 70 Spielminuten schickte der gute Schiedsrichter Türkgülsün einen Croatia Spieler nach wiederholtem Foulspiel vom Platz. Doch auch die zahlenmäßige Überlegenheit sorgte nicht für eine Verbesserung des Hähnleiner Spiels, im Gegenteil, in der 82. Spielminute konnte Griesheim nach einer Standardsituation per Kopf ausgleichen. Doch Hähnlein gab sich nicht auf und mobilisierte nochmals die letzten Kräfte. Nach einer Flanke von Keller konnte der Griesheimer Torhüter den Ball nicht festhalten und Tim Cox konnte den Abpraller zum letztlich verdienten 2:1 Siegtreffer verwandeln.

Mit diesen wichtigen drei Punkten verschafft sich der SKV ein wenig Luft im Abstiegskampf, doch man ist immer noch nur wenige Punkte vom Abgrund entfernt. Die gezeigte Leistung zeigte abermals gute Ansätze, aber vieles liegt hier auch noch im Argen, mangelnde Konzentration und Körperspannung wirken sich negativ auf die im Abstiegskampf benötigte Einstellung aus. So bleibt zu hoffen, dass man in dieser Woche eine konzentrierte und ansprechende Trainingsleistung zeigt, um dann am kommenden Sonntag bei der TSG 46 Darmstadt die nächsten wichtigen Punkte für den Klassenerhalt erkämpfen kann.